Nach Niederlage gegen Schalke: FC Augsburg von Fünfjährigem ausgeraubt

Gelsenkirchen (dpo) – Es läuft nicht rund für den FC Augsburg: Nur Minuten nach der bitteren Niederlage gegen Schalke 04 wurde die Mannschaft des bayerischen Vereins am Sonntag auf dem Weg zum Mannschaftsbus auch noch von einem Fünfjährigen überfallen. Der Junge entkam mit mehreren hundert Euro sowie einem Netz voller FCA-Fußbälle.

„Das ist schon hart, wenn man gleich zweimal an einem Tag so in seine Schranken gewiesen wird“, klagt Augsburgs Cheftrainer Heiko Herrlich. „Aber der Bursche schien zu allem entschlossen.“ Zeugen zufolge war die Mannschaft inklusive Trainerstab nach der 1:0-Niederlage gegen Schalke gerade auf dem Weg zum Bus, als sich der nach eigenen Angaben Fünfjährige vor ihnen aufbaute, mit der Faust drohte und nach ihrem gesamten Taschengeld verlangte. mehr…

Kommentar absenden