Gesundheitsbehörden warnen: Immer noch 76 Prozent aller Zecken ungeimpft

Berlin (Archiv) – Borreliose, Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), Q-Fieber – das sind nur einige der Krankheiten, die durch Zecken übertragen werden können. Doch ein Großteil der Tierchen will von einer Zeckenschutzimpfung nichts wissen und bringt damit sich und andere in Gefahr.

„Noch immer sind 76 Prozent aller Zecken in Deutschland nicht geimpft“, erklärt Ulrich Haderkamp von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). „Die Gründe sind vielfältig: Manche Zecken – eher aus dem bürgerlichen Milieu – sind bewusste Impfgegner, andere haben Angst vor der Nadel oder wissen noch nicht einmal darüber Bescheid, dass sie die Überträger gefährlicher Krankheiten sind.“ Nur jede dritte Zecke besitze überhaupt einen Impfpass. mehr…

Kommentar absenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.