Papst Franziskus: „Der Islam hat gewonnen“

Das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche, Papst Franziskus, sieht angesichts der demographischen Entwicklungen keine andere Lösung, als die Realität anzuerkennen, dass der Islam über kurz oder lang die Welt beherrschen wird. Er ruft die Christen auf zu konvertieren.

ROM, RIADH, TEHERAN (fnp) – Papst Franziskus, der auch der 266. Bischof von Rom und das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche ist, hat in einer Stellungnahme bekannt gegeben, dass er angesichts der aktuellen Entwicklungen und der Prognosen für die Zukunft zur Entscheidung gelangte, dass der Koran tatsächlich Recht haben muss. „Wir müssen der Tatsache ins Auge sehen, dass die Muslime bereits in wenigen Jahrzehnten die größte Religionsgemeinschaft der Welt sein wird“, so der 81-Jährige in Rom. mehr…

Kommentar absenden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.